| 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 |
17.06.2018 
 
SOLDIER HOLLOW-Gala durch WELTSTAR und DESTINO in der 183. Oppenheim-Union (G2) 
Was für ein Rennen! Und was für ein phantastischer Erfolg für unseren Champion Sire SOLDIER HOLLOW! Die fast 15.000 Zuschauer in Köln wurden heute Zeuge einer an Spannung kaum zu überbietenden 183. Austragung der G2 Oppenheim-Union, der wohl wichtigsten, klassischen Standortbestimmung auf dem Weg zum deutschen Derby, und das Ergebnis könnte für unser Gestüt Park Wiedingen kaum besser ausgefallen sein, denn die Nachkommen unseres Champion Sires drückten diesem Klassiker einen deutlichen Stempel auf. ??

Als Favorit war der Röttgener WELTSTAR in diese mit 70.000 € dotierte 2200 m-Prüfung gegangen und er enttäuschte nicht. Der Soldier Hollow-Sohn, der als Zweiter im G3 Busch-Memorial und Viertplatzierter in den G2 German 2000 Guineas im diesem Jahr seine große Beständigkeit unter Beweis stellte, hatte dabei unter Adrie de Vries nicht einmal einen guten Rennverlauf. Ein Gerangel im ersten Bogen hätte ihn fast von den Beinen geholt, woraufhin de Vries ihn am Ende des Feldes positionierte. Von dort kam der Hengst im Einlauf mit mächtigem Schwung angerauscht und rollte das Feld von hinten auf. Dabei lieferte er sich einen spannenden Endkampf mit DESTINO, dem in unserem Farben laufenden rechten Bruder des letztjährigen Galopper des Jahres DSCHINGIS SECRET, der ein unglaublich starkes Rennen lief und für einen Moment sogar schon wie der Sieger auszusehen schien. Beide Soldier Hollow-Hengste schenkten sich nichts und am Ende lag nicht einmal eine Länge zwischen Weltstar und Destino, der von Martin Seidl geritten wurde. Für beide Pferde zeichnet Markus Klug als Trainer verantwortlich.

Ein bärenstarkes Ergebnis in dieser klassischen Dreijährigen-Prüfung - für SOLDIER HOLLOW und für die Park Wiedinger Zucht!
 
« zurück